Alles Wichtige über EMS Training zu Hause | StimaWELL EMS
Direkt vom Hersteller
30 Jahre EMS Erfahrung
SERVICE [at] STIMAWELL.COM

Alles Wichtige über EMS Training zu Hause

Inhalt

Egal ob Home-Office oder Hometraining – heutzutage kannst Du Vieles bequem von zu hause erledigen. Das spart nicht nur Zeit, sondern oft auch Geld. Denn immerhin fallen lästige Fahrtzeiten und Fahrtkosten weg. Du überlegst auch Dein EMS Training zukünftig flexibel von zu Hause aus zu gestalten? Dann erfährst Du hier alles, was Du wissen musst.

 

EMS Training zu Hause – Deine Anleitung für erfolgreiches Training in den eigenen vier Wänden

Home sweet home – inklusive Deinem eigenen flexiblen EMS-Fitnessstudio? Das kannst Du haben. Ein EMS Training kannst Du nämlich von überall ausführen, auch von zu Hause. Dennoch gibt es bei Deinem EMS Heimtraining einiges, was Du für ein maximal effizientes Workout wissen musst.

 

Was ist EMS Training?

Die Abkürzung EMS steht für elektrische Muskelstimulation oder auch Elektromyostimulation. Wie der Name schon verrät, werden bei dieser Art von Training Deine Muskeln von elektrischen Impulsen stimuliert und so aufgebaut. Klingt schmerzhaft? Ist es aber gar nicht.

Wenn Du Dich für ein EMS Training entscheidest, hast Du zahlreiche Möglichkeiten und kannst besonders flexibel trainieren. Denn EMS findest Du nicht nur in Fitnessstudios, sondern Du kannst Dir ebenso die nötige Ausrüstung zusammenstellen und Dein EMS Training von zu Hause aus durchführen.

Übrigens: Auch wenn das elektrisierende Fitness erst seit einiger Zeit in aller Munde ist, so gibt es diese Art von Training bereits seit einem halben Jahrhundert. Früher wurde EMS jedoch ausschließlich im Rehasport oder in der Sportmedizin verwendet. Heute kannst Du nicht mehr nur Muskeln nach Unfällen und Verletzungen wieder aufbauen, sondern Du kannst mit EMS ebenso ein Ganzkörpertraining absolvieren.

 

Wie funktioniert EMS Training?

Um einen Muskel zu trainieren muss dieser abwechselnd angespannt und entspannt werden. Sowohl beim Fitnesstraining, als auch bei EMS Training wird dieser Vorgang durch elektrische Impulse in Gang gesetzt. Bei konventionellen Kraftübungen gelangen Ströme vom Gehirn über das Nervensystem an den Muskeln. Bei EMS werden diese von einem Generator, also durch äußere Einflüsse, über die Nerven an die Muskeln gesendet.

Ob die elektrischen Befehle zum Anspannen jedoch von Deinem Gehirn oder vom Gerät aus kommen, ist Deinem Muskel völlig egal. Er reagiert nämlich immer mit einer Kontraktion. Und seit es die Ganzkörper-Trainingssysteme gibt, ist im Gegensatz zu herkömmlichen Trainingsmethoden mit EMS fast 100% Muskelaktivierung möglich. Außerdem können beinahe alle Muskelgruppen gleichzeitig aufgebaut werden.

 

Was braucht man für EMS Training?

Wenn Du Dein EMS Training von zu Hause aus durchführen möchtest, benötigst Du 3 verschiedene Produkte. Zum einen brauchst Du das EMS-Gerät, durch den Du sämtliche elektrische Impulse für das Ganzkörpertraining steuern kannst. Damit die elektrischen Reize jedoch an Deine Muskeln gelangen können, trägst Du während des Trainings einen Stimulationsanzug oder je nach Belieben eine Stimulationsweste. Für ein rundum Ganzkörpertraining holst Du Dir zu Deinem EMS-Set noch Bandelektroden für die Arme und die Beine dazu. Außerdem empfehlen wir, Dir eine Gymnastikmatte für unterstützende dynamische Übungen dazu zu holen.

Produkte für Dein EMS Training zu Hause im Überblick:

  • EMS Trainingsgerät
  • Stimulationsanzug/-weste
  • Bandelektroden
  • Je nach Bedarf: Gymnastikmatte

 

Welche EMS Geräte benutzt man für welchen Zweck?

Der EMS Trainingsgerät

Im EMS Trainingsgerät entstehen die Impulse, die Deine Muskeln kräftigen. Über den EMS Generator kannst Du Dein gesamtes Workout steuern. Egal ob Du einstellst wie hoch die Intensität der Impulse sein soll oder welches Programm Du gerne durchführen möchtest. Ohne das EMS Gerät läuft nichts.

Übrigens: Beim EMS Training wird zwischen Niederfrequenz (NF) und Mittelfrequenz (MF) unterschieden. MF-Wechselströme sorgen dafür, dass auch die tiefliegenden Muskelschichten maximal trainiert werden. Der NF-Reizstrom ist in seiner Wirktiefe stark begrenzt. Sein großer Vorteil ist jedoch, dass er gezielte Muskelkontraktionen hervorrufen kann. Daher sind EMS Trainingsgerät, bei denen beide Frequenzen eingesetzt werden, für das EMS Ganzkörpertraining ideal geeignet.

Der Stimulationsanzug/-weste

Du kannst Dich zwischen einem Stimulationsanzug oder einer Stimulationsweste entscheiden. Stimulationswesten stimulieren ausschließlich den Oberkörper und sind für Menschen mit eingeschränkte Mobilität von Vorteil. Eine Stimulationsweste ist schnell angezogen. Der Stimulationsanzug bietet eine gleichmäßigere Kompression der Elektroden am Körper und verrutscht bei aktiven Bewegungen nicht. Hierbei sind je nach Stimulationsweste oder Stimulationsanzug sechs oder zwölf Elektrodenpaare eingearbeitet, die Deine Muskeln mithilfe einer antibakteriellen Silberbeschichtung ideal kräftigen können.

Die Elektroden des Stimulationsanzuges können je nach Anzahl die Brust, das Gesäß, den unteren und oberen Bauch, den unteren und oberen Rücken sowie den Latissimus stimulieren. Wichtig ist darauf zu achten, dass das Obermaterial Dir genügend Bewegungsfreiheit schenkt und dass Du Dich nicht eingeschnürt fühlst.

Bandelektrode

Mit den Bandelektroden werden die Muskelgruppen trainiert, an die der Stimulationsanzug oder die -weste nicht hinkommen wie zum Beispiel Arme und Beine. Die Muskulatur der Waden, Oberschenkel, Unterarme und Oberarme werden mittels der Bandelektroden trainiert. Eine Silberbeschichtung auf der Innenseite der Bandelektroden sorgt für beste Leitfähigkeit.

Gymnastikmatte

Um Dein Workout mit dynamischen Übungen wie Kniebeugen oder Sit-Ups zu unterstützen, kannst Du Dir eine Gymnastikmatte zulegen. Mit einer kleinen Unterlage wird Dein EMS Training zu Hause noch angenehmer für Dich!

 

EMS Training zu Hause – Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Du bist nicht an Öffnungszeiten gebunden.
  • Du musst keine Sporttasche packen.
  • Du hast weder Fahrtzeit noch Fahrtkosten zum Fitnessstudio.
  • Du hast keine festen Termine.
  • Du kannst Dein Equipment mit verschiedenen Laufzeiten mieten.

 

Nachteile

  • Du hast keinen Personaltrainer vor Ort bei jedem Training.
  • Du hast kein motivierendes Fitnessstudio-Flair.
  • Du benötigst Platz für eine kleine Sportecke zu Hause.

 

Welche Möglichkeiten gibt es für EMS Training zu Hause?

Für einen EMS Training von zu Hause aus bieten wir Dir die Möglichkeit ein EMS-Set und sämtlichen dazugehörigem Zubehör für eine bestimmte Laufzeit zu mieten.

EMS Training-System zum Mieten

Für Neueinsteiger oder Nutzer, die sich noch nicht sicher sind, ob EMS Training von zu Hause das Richtige für sie ist, ist EMS zum Mieten ideal. Denn hierbei musst Du Dich nicht lange festlegen und kannst in Ruhe austesten, ob die neue Trendsportart auch zu Dir passt. Unsere kürzeste Mietlaufzeit beträgt 6 Monate.

Erfahrene EMS-Nutzer, die Ganzkörper-EMS aus dem Studio bereits kennen, schätzen die Möglichkeit eines EMS Mietsystems für zuhause und wählen meistens längeren Mietlaufzeiten. EMS mieten ist in den meisten Fällen günstiger als ein EMS-Training im Studio. Auch die zeitliche Flexibilität überzeugt Profi EMS-Sportler.

 

Auf was sollte man bei EMS Geräten für Zuhause achten?

Wichtig für ein effizientes EMS Ganzkörpertraining ist eine möglichst hohe Anzahl von Kanälen. Denn von den jeweiligen Kanälen gehen die elektrischen Reize direkt an Deine Muskeln. Je mehr Dein EMS-Gerät an Kanälen zur Verfügung hat, desto mehr Muskeln können gleichzeitig stimuliert werden. Daher raten Experten zu 12 Kanälen beim EMS Gerät.

Achte bei der Wahl Deines EMS-Gerätes für zuhause auf die Medizinprodukte-Kennzeichnung. EMS-Geräte, die als Medizinprodukte zugelassen sind, weisen hohe Qualitätsstandards sowohl im Bereich der Entwicklung als auch in der Produktion der Geräte.

Wenn das Gerät für Dein EMS Training zu Hause eintrifft, teste unbedingt als erstes, ob Dir der Stimulationsanzug passt. Der Anzug muss eng anliegen aber der Stoff darf nicht zu sehr gedehnt werden. Einen nicht gut sitzenden EMS-Anzug wird nicht zu einem erfolgreichen und spaßvollen EMS-Training führen. Du solltest  ebenfalls die Bandelektroden an Arme und Beine anziehen und schauen, ob diese die richtige Größe haben.

 

Welche Übungen beim EMS Training Zuhause in Frage kommen

Wer zusätzlich zu seinem EMS Training zu Hause einige dynamische Übungen zur Unterstützung hinzufügen möchte, hat eine große Auswahl zur Verfügung. Wir stellen Dir hier die beliebtesten Übungen vor!

Brust-übung für eine aufrechte Haltung und einen stabilen Rumpf

Ausgangsposition:
Stelle die Füße etwa hüftbreit auseinander. Deine Knie sind leicht gebeugt, Dein Oberkörper ist aufgerichtet und Dein Bauchnabel nach innen gezogen. Schiebe Deine Schultern noch einmal für eine aufrechte Position zurück und öffne Deine Arme seitwärts vom Körper im 90 Grad Winkel.

Ausführung:
Schiebe in dieser Position Deine Arme vor der Brust zusammen, sodass sich Deine Ellenbogen, Unterarme und Handflächen berühren. Halte diese Position einige Sekunden und führe dann Deine angewinkelten Arme wieder in ihre Ausgangsposition zurück. Wiederhole diese Übung mehrmals.

 

Knackpo und trainierte Oberschenkel

Ausgangsposition:
Stelle Deine Beine in Schrittstellung auf mit den Zehenspitzen nach vorne zeigend. Dein Oberkörper ist dabei aufrecht und Dein Bauch angespannt. Deine Knie zeigen jedoch nicht über die vordere Zehenspitze. Dein Blick ist nach vorn gerichtet.

Ausführung:
Nun machst Du bei Deinem EMS Training zu Hause einige Ausfallschritte nach vorne. Schiebe Dein hinteres Knie herunter, sodass maximal ein Daumen zwischen Dein Knie und der Gymnastikmatte passt. Drücke Dich langsam wieder herauf. Wiederhole diese Übung einige Male und wechsle die Beine nach einiger Zeit. Achte darauf, dass Dein vorderes Knie möglichst im 90° Winkel steht.

 

Für kräftige Rückenmuskeln

Ausgangsposition:
Stelle Deine Beine hüftbreit auseinander und beuge Deine Knie leicht. Überkreuze Deine Hände vor der Brust und führe Dein Kinn hinunter.

Ausführung:
Jetzt rollst Du Deinen Oberkörper nach vorne ein und richtest ihn anschließend wieder Wirbel für Wirbel auf. Wiederhole diese Übung mehrmals.

 

Straffer Bauch mit definierten Muskeln

Ausgangsposition:
Deine Füße stehen schulterbreit auseinander und Deine Zehenspitzen zeigen nach vorn. Ziehe Deinen Bauchnabel nach innen und schiebe Deine Schultern leicht zurück.

Ausführung:
Bewege nun Dein Brust- in Richtung Schambein. Wenn Du Dich hinunter beugst atmest Du aus und beim Strecken wieder ein. Wiederhole diese Übung ebenfalls mehrmals.

 

EMS Training zu Hause – Wie oft ist zu oft?

Wer den Trainingsgerät erst einmal zu Hause stehen hat, kommt natürlich schnell in Versuchung öfter zu trainieren, um so auch schneller Erfolge zu sehen. Sport mit Strom ist an sich nicht gefährlich – so lange man ihn in einem gesunden Maße ausübt. EMS Training sollte  zu Hause nicht jeden Tag durchführt werden: dies strapaziert dieMuskeln zu stark. Es ist wichtig, den Muskeln nach jedem EMS Workout eine Erholung zu gönnen, um sich ausreichend zu regenerieren.

Deshalb empfehlen Experten maximal zweimal wöchentlich ein EMS Training zu Hause durchzuführen und eine Pause von mindesten 3 Tagen zwischen 2 EMS Trainingseinheiten einzulegen. Anstatt der Häufigkeit des Trainings, solltest Du lieber peu à peu die Intensität der elektrischen Impulse während der Trainings erhöhen und ein aktives Training während der EMS Stimulation betreiben

Wie man den EMS Anzug zu Hause pflegen sollte

Die Silberelektroden des Anzugs wirken antibakteriell. Dennoch schwitzt Du beim EMS Training und solltest daher Deinen Anzug hin und wieder waschen. Qualitativ hochwertige Stimulationsanzüge erkennst Du daran, dass Du ihr Material nicht nur mit der Hand, sondern für eine noch gründlichere Reinigung auch in der Waschmaschine waschen kannst. Wir empfehlen Dir, für eine bestmögliche Hygiene Deinen Anzug nach jedem EMS Training zu Hause oder im Studio vollständig lufttrocknen zu lassen. Drehe den Stimulationsanzug hierfür auf Links und hänge ihn auf einen Bügel auf. Wasche Deinen Stimulationsanzug, wenn dieser anfängt unangenehm zu riechen mit speziellem Waschmittel und befolge stets die Waschanleitung des Herstellers.

 

Kann man EMS Training zu Hause testen?

Du möchtest EMS Training von zu Hause aus durchführen aber Du bist Dir noch nicht sicher, ob es was für Dich ist? Vereinbare ein Probetraining und lasse Dich von einem FREE-EMS Partner beraten. Du kannst das Konzept EMS Training von zuhause aus ausführlich besprechen. Dein FREE-EMS Partner kann Dir zu Muskelstimulation, EMS-Workout, Größen des Stimulationsanzugs, Möglichkeiten des Personaltrainings beraten.

 

EMS Training zu Hause – neue Erfahrungen, Reize und Möglichkeiten

Bei einem EMS Training zu Hause kannst Du nicht ausschließlich Muskeln aufbauen, sondern noch weitere Trainingsziele erreichen. Viele EMS Nutzer berichten, dass es zwar ihr Hauptziel ist, ihren Körper in Form zu bringen und Muskeln aufzubauen, dass sie aber auch weitere Auswirkungen ihres EMS Trainings feststellen können.

Zum Beispiel kannst Du ebenso Deinen Rücken stärken und Rückenschmerzen lindern. Denn die elektrischen Impulse stimulieren auch die Rückenmuskulatur. Ein gesunder und starker Rücken ist oftmals weniger schmerzhaft.

Außerdem können EMS Geräte mit einer bestimmten Programmauswahl auch den Stoffwechsel ankurbeln, in dem sie den Nachbrenneffekt nach dem EMS Training erhöhen. Ebenso wird durch die elektrische Muskelstimulation die Durchblutung der Ober- und Unterhaut angeregt, was Cellulite vermindern kann. EMS-Trainingsgeräte mit speziellem nieder- und mittelfrequenten Strom, haben eine gewebeaktivierende Wirkung, die zusätzlich die Kollagenproduktion fordert.

Solltest Du nur entspannen wollen, kannst Du eine geringe Intensität wählen oder ein Entspannungsprogramm einschalten. Denn genauso wie die elektrischen Reize Deine Muskeln aufbauen können, können sie Deine Muskeln auch entspannen lassen. Lasse beispielsweise eine fließende Welle durch Deinen Körper laufen und genieße die entspannende Anwendung.

Du hast noch Fragen zum Thema EMS Training von zu Hause aus oder zu einem anderen Thema? Dann schreib uns an info[at]stimawell-ems.de. Wir helfen Dir gerne weiter!